TUSEM Essen - Leichtathletik

01.09.19 - 1. Bocholter Halbmarathon

Geschrieben von: Stefan Losch

Gelungene Premierenveranstaltung

losch bocholt 2019Am meteorologischen Herbstanfang ging die 1. Auflage des Bocholter Halbmarathons an den Start. Im Gegensatz zum bekannten Citylauf geht dieser Lauf mit Start und Ziel auf dem Vereinsgelände des TSV Bocholt aber "über die Dörfer" Hemden, Barlo und Kortenhornshook. Ebenfalls im Angebot ist ein 7,5km-Lauf (auch für Walker) und ein Kinderlauf.

Der Startschuss erfolgte um 10.00 Uhr. Einziger Essener Vereinsläufer am Start war Stefan Losch, der noch gute Erinnerungen an den Bocholter Citylauf hatte. Mit Ziel 4er-Pace lief er bis km 11 in einer kleinen Gruppe (Durchgangszeit 10km 40:11), bevor er sich dann mit einem leicht negativen Split absetzen konnte und in exakt 1:24:00 Stunden (netto) als 1. M50 und 16. gesamt über die Ziellinie lief.

Die Strecke war sehr angenehm zu laufen, nur eine Erhebung etwa 2 km nach dem Start, über die es auch wieder auf dem Rückweg ging, kostete ein paar Sekunden. Überall gab es Stimmungsnester, so dass nie Langeweile aufkaum. Die Zielverpflegung mit war mit Obst, Kuchen, frischen Müsliriegeln sowie den üblichen Getränken üppig. Einziger kleiner Kritikpunkt wäre, dass die Kilometermarkierungen unverständlicherweise nicht immer passten (Differenzen von bis zu 30 Sekunden pro Kilometer sind auf einer flachen Strecke nicht normal).

Besonders zu erwähnen ist die Zeit des nicht unbekannten Sieger vom TV Wattenscheid, Hendrik Pfeiffer. In Vorbereitung auf seinen Herbstmarathon konnte er seine PB auf 1:03:18 Stunden (zuvor 1:03:43) drücken.

Weitere Infos: Veranstalterhomepage | ...

 

25.08.97 - 16. Gladbecker Sparkassenlauf

Geschrieben von: Stefan Losch

Für einige Tusemer hieß es wieder "Rund um das Schloss Wittrigen". Die kürzeste Strecke über 5 km würde dabei aus diversen Gründen bevorzugt, sei es aus Alterserscheinungen wie mangelnder Form und Wehwehchen, aber auch die frühe Startzeit von 9:15 Uhr verspricht im Sommermonat August noch erträgliche Temperaturen. Dennoch gab es einige Treppchenplätze zu feiern.

Tagesschnellster Tusemer war Burkard Vielhaber auf Platz 13 (2.M50) in 19:21 Minuten. Es folgte Lennart Nickel in 21:23 Minuten auf Platz 27 (2.MU20). Gut eine Minute später war dann unsere schnellste Dame, Barbara Jedras im Ziel. In 22:22 Minuten ging der Sieg in der W45 an sei (10. Frau gesamt). Zusammen liefen Christiane und Klaus Pospiech nach 24:48 Minuten über die Ziellinie (4. W50 bzw. 2. M60). Birgit Stolle schloss mit 27:59 Minuten (1.W60) den Reigen der Tusemer ab. Später lief dann Günter Knoth über 10 km in 54:44 Minuten als 2. der AK M60 ein (Platz 53 gesamt).

Weitere Infos: Veranstalterhomepage

 

Seite 5 von 630