02.06.19 - 36. Rhein-Ruhr-Marathon / 18. Halbmarathon

Geschrieben von: Stefan Losch

Hitzeschlacht reloaded ...

duisburg 2019Noch ein Quäntchen wärmer als vor 3 Jahren war es bei der diesjährigen Auflage des Rhein-Ruhr-Marathons. Von den Tusemern wagten sich Stefan Losch, Michael und Jutta Scheele, Martin Kels und Günter Knoth über die Halbmarathondistanz an den Start. Beim leicht verspäteten Startschuss um 10.05 Uhr waren es schon 26°C, und die Temperaturen sollten bis nachmittags auf 33°C steigen. Vernünftigerweise wurden Zielzeiten schon im Vorfeld angepasst. Am Ende sollten die ambitionierten Läufer - quer durch die Bank - etwa 3 bis 5 Minuten langsamer sein als bei guten Bedingungen.

Nach 500 Metern war der Mund schon trocken, der erste Verpflegungspunkt war leider erst hinter Kilometer 5 erreicht. Danach wurde es besser, zumal zahlreiche Anwohner mit Duschen für zusätzliche Erfrischung an der Strecke sorgten. Ein halben Becher Wasser trinken und den Rest über den Kopf schütten - so ging es dann bei jedem neuen Verpflegungspunkt weiter. Dazwischen lange Geraden ohne Schatten.

Schnellster Tusemer war Stefan, der seine auf 4min/km korrigierte Pace fast halten konnte, auf Platz 20 in 1:25:07 Stunden. Damit wurde er ca. einer halben Minute Rückstand Zweiter seiner Altersklasse M50. Michael und Martin hatten noch etwas mehr mit den äußeren Bedingungen zu kämpfen und erreichten kurz hintereinander nach 1:37:13 bzw. 1:37:44 Stunden das Ziel in der Schauinsland-Arena. Ihre Platzierungen: 14.M40 / 99. gesamt bzw. 16.M35 / 105. gesamt. Günter finishte nach 1:56:49 Stunden als 26.M60 (467. gesamt). Last but not least lief Jutta nach 2:19:02 Stunden sogar noch mit einem kleinen Endspurt glücklich über die Ziellinie. Es war ihre Halbmarathonpremiere!

Bei den in den Lauf integrierten NRW-Meisterschaften konnten Stefan, Michael und Martin sich über 2. Plätze in ihren Altersklassen freuen. In der allgemeinen Mannschaftswertung kamen sie auf Rang 7.

Weitere Infos: Veranstalterhomepage | Fotostrecke xtranews | Laufreport (kommt)

 

02.06.19 - 16. ProPotsdam Schlösserlauf

Geschrieben von: Stefan Losch

Frank Weigang startete in diesem Jahr nicht beim Halbmarathon in Duisburg, sondern beim Schlösserlauf in Potsdam (nicht zu verwechseln mit dem Marathon in Füssen). Er bewältigte die 21,0975 km in für die Temperaturen guten 1:33:35 Stunden (10. M50, Platz 60 gesamt). Christl Haberland wurde in 2:02:35 Stunden 13. ihrer Altersklasse W50.

Die abwechslungsreiche Strecke führt durch die Potsdamer Innenstadt, entlang der Havel und einigen Seen. Mit 2354 Finishern war der Halbmarathon in Potsdam größer als der in Duisburg, qualitativ aber ähnlich besetzt. Neben dem Halben war auch ein 10er im Angebot; hier kamen 1476 Teilnehmer ins Ziel.

Weitere Infos: Veranstalterhomepage

 

Seite 5 von 625