Allgemeine Informationen

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDrucken

Nächster Termin: 14. und 21. Januar 2017

Auftakt zur Laufsaison ist traditionell die Westdeutsche Waldlaufserie des TUSEM, die 2006 ihren 50. Geburtstag feierte und damit eine der ältesten Laufveranstaltungen in Essen und Umgebung ist. Normalerweise findet der Lauf an zwei Terminen Ende Januar statt, mit einer ein- oder zweiwöchigen Pause dazwischen.

WaldlauserieDie Strecke befindet sich im Lührmannwald an der Essener Margarethenhöhe und ist ein profilierter Rundkurs auf breiten, befestigten Waldwegen, die auch bei schlechter Witterung gut zu belaufen sind.

Seit 2017 ist Start und Ziel aller Läufe auf dem Sportplatz Fibelweg. Neben einem Bambini-Lauf gibt es auch einen Walking-Wettbewerb.

Auf jeder Waldrunde (Schülerläufe ausgenommen) ist ein Höhenunterschied von ca. 26 Metern (nicht kummuliert) zu bewältigen. Der Jedermannlauf geht über 4.200 Meter (2 große Waldrunden), der Hauptlauf über 9.700 Meter (5 große Waldrunden).

Daneben gibt es vier Schülerläufe mit Distanzen von 720 bis 2.300 Metern für Schüler/innen von 8-15 Jahren. Die Streckenlängen wurden den Vorgaben des DLV angepasst. Jahr für Jahr sind über 150 Kinder begeistert bei der Sache.

Beide Läufe werden getrennt gewertet, eine Ehrung im Jedermannlauf und im Hauptlauf findet aber nur für die Klassensieger der Serienwertung (Plätze 1-3 aller Altersklassen, Zeitaddition) im Anschluß an den zweiten Lauf statt. Als Auszeichnungen winken Pokale und/oder Sachpreise. Für die Schülerläufe erfolgt die Ehrung an beiden Termin jeweils im Anschluss an den letzten Lauf. Bis 2013 wurden zusätzlich im ersten Lauf die Essener Kreismeister/innen im Wald- und Crosslauf ermittelt.