15.03.14 - Westdeutsche Meisterschaften 10km Straße

Geschrieben von: Stefan Losch

Damen kehren mit 1x Gold, 1x Silber und 2x Bronze aus Salzkotten zurück!

Viele tolle Zeiten, auch bei den Männern

Der Ausflug ins westfälische Salzkotten zu den Westdeutschen Meisterschaften über 10km Straße hat sich definitiv gelohnt! Auf der flachen und dlv-vermessenen Strecke ging es bei bewölktem Himmel, 11°C und böigem Wind, der aber durch die Siedlung größenteils gemildert wurde, richtig zur Sache.

Überraschend holten unsere 1. Damen gegen sehr starke Konkurrenz Bronze im Gesamtfeld hinter der SG Wenden und dem TuS Deuz. Allen voran Felicitas Vielhaber, die mit 36:41 Minuten alle Erwartungen übertraf und den Grundstein für den Mannschaftserfolg legte. Für sie sprang sogar Silber in der W30 hinter keiner anderen als Sabrina Mockenhaupt heraus. Danach folgte Silke Niehues, die mit 38:37 Minuten eine neue persönliche Bestzeit hinlegte, sich damit Platz 3 in der W40 sicherte und ebenfalls eine großen Teil zum Mannschaftserfolg dazusteuerte. Genau wie Nele Reike als Dritte im Bunde, die eine Galaverstellung ablieferte und mit 39:05 zum ersten Mal und gleich so deutlich unter 40 Minuten blieb (4.WHK). Kurz darauf folgte Sophia Salzwedel, die mit 39:17 min. (5.WHK) die 2. Damenmannschaft auf Gesamtplatz 8 anführte.

Fast ebenso unerwartet machte Silke zusammen mit Claudia Mordas (41:48 min., 8.W45) und Anja Tempelhoff (43:11 min, 7.W40), die beide mit ihren Rennen auch sehr zufrieden waren, mit knapp 2 Minuten Vorsprung den Sieg in der Mannschaftswertung W40/45 klar.

Die beiden mitgereisten Männer, Matthias Büchel und Stefan Losch, blieben chancenlos im Kampf um die Treppchenplätze. Dabei waren ihre Zeiten sehr gut! Matthias konnte als schnellster Tusem der Tages auf Gesamtplatz 35 seine Bestzeit um fast eine Minute auf sagenhafte 33:14 Minuten drücken (7.M30), und Stefan erzielte mit 35:18 die schnellste 10er-Zeit seit seinen Rückenproblemen, die Mitte 2012 auftraten. Mit 35:33 noch Nordrheinmeister 2013, blieb ihm heute gar nur der 9. Platz in der M45!

Weitere Infos: FLVW | Veranstalter (Fotolinks etc.)

wdm2014_cita

 

09.03.14 - Kreishallenmeisterschaften der Jugend

Geschrieben von: Barbara Jedras / Stefan Losch

Erfolgreiche Schüler/innen bei den Hallenkreismeisterschaften

Bei schönstem Außenwetter und recht warmen Innentemperaturen wurden die diesjährigen Hallenkreismeisterschaften der Jugend in der bekannten Leichtathletikhalle im Arena-Sportpark Düsseldorf ausgetragen - nicht gerade einfache Bedingungen für die jungen Athleten. Hinzu kam eine 1,5-stündige Verspätung beim 800m-Lauf.

Zwei Titel räumte Emilia Christiansen in der W12 ab. Sie wurde Kreismeisterin sowohl über 60m in 9,09 sec. als auch über 800m in 2:42,70 min. Im Weitsprung lange es mit 4,17m noch zu Silber. In der W13 machte es ihr Meike Niermann nach: Sie gewann 2 Meistertitel, einmal über 60m in einer Zeit von 9,00 sec und in Weitsprung mit 4,64m. Kim Joana Hochhaus sprintete in der W14 über 60m auf Platz 7 in 9,08 sec. Über die gleiche Distanz erzielt Carla Schindler Bronze in der W15 nach 8,88 sec. Im Weitsprung reichte es mit 4,47m noch zu Silber! An die technischen Disziplinen "wagte" sich nur Caroline Jansen. Im Kugelstoßen wurde sie mit einer Weite von 8,95m Vizemeisterin und im Hochsprung landete sie mit 1,36m auf Platz 4.

Lukas Rink (M12) verpasste über 60m nach 9,40 sec. nur knapp einen Sprung in die Top 3. Dafür holte er sich über 800m mit 2:47,67 min. den Vizetitel ebenso wie im Weitsprung mit 4:25m. Weitere gute Platzierungen erzielte Leo Achenbach mit Platz 5 über 60m  in 9,46 sec, Platz 7 über 800m in 3:04,76 min. sowie Platz 8 im Weitsprung mit 3,63 Metern. Timon Häusler, ebenfalls M12, erzielte in guten 2:55,81 einen 5. Platz über 800m.

Das Trainerteam war sehr zufrieden mit den Ergebnissen. Ein herzlicher Glückwunsch geht an die Medaillengewinner, aber Beifall auch für die, die diesmal "ohne Edelmetall" zurückkehrten.

Weitere Infos: LVN Kreis Essen

km_ddorf2014_3km_ddorf2014_1 km_ddorf2014_2

 

Seite 9 von 309