54. Waldlaufserie, 2.Durchgang

Geschrieben von: Stefan Losch

Packdender Zweikampf über 10km zwischen Hengmith und Graute

Favoriten Silke Niehues und Matthias Graute gewinnen die große Serie

zweikampf

Der TUSEM hatte diesmal Unterstützung von ganz oben, und so war eine Woche später der Rundkurs im Lührmannwald schneefrei und gut zu laufen.

Die Seriensieger/innnen standen zwar eigentlich schon fest, spannend wurde es dennoch. Highlight des Tages war sicherlich im Hauptlauf das Duell  (siehe Foto  links) zwischen Christian Hengmith (TUSEM), der beim ersten Lauf aufgrund der Bedingungen sicherheitshalber gepasst hatte, und Matthias Graute (TRC Essen 84), dem Sieger aus dem 1. Durchgang. Sechs Runden lang schenkten sie sich nichts, bevor Christian in einem langgezogenen Endspurt seine bekannten Mittelstreckenqualitäten ausspielen konnte. Die Siegerzeit von 32:03 min. und auch die 32:22 min. von Graute sind zudem die besten Zeiten seit 10 Jahren auf der hügeligen Strecke! Dritter wurde dann schon abgeschlagen Anton Costeris (isala 96) in 34:18 min.

silke_laufDas bessere Geläuf spiegelte sich natürlich deutlich mit durchschnittlich 2 Minuten schnelleren Zeiten wieder. Bei den Damen verteidigte Silke Niehues (TUSEM, siehe Foto) in 42:10 min. ihre Führung aus Durchgang Eins vor Petra Gevers-Lohkamp (Adler Langlauf Bottrop) mit 43:59 min. und Conny Kronenburg (LCK Ronsdorf) in 44:26 min. Auf Platz 2 mogelte sich noch Verena Viergutz (LGO Bochum) in 43:31 min., die aber mit dem Ausgang der Serie nichts zu tun hatte.

Beim Jedermannlauf über 4.400m nutzte Valentin Lenz (SVD Tria Kettwig) die Abwesenheit der ersten Drei aus Durchgang 1 und gewann den 2. Lauf in 14:44 min. und damit auch die Serienwertung vor Fabian Karst (SVD Tria Kettwig) und Thomas Bürger (TVK 1877), die im 2. Durchgang 14:53 bzw. 15:00 min. benötigten. Ganz souverän Annika Vössing (ebenfalls SVD Tria) als Vierte im Gesamteinlauf in 15:10 min. Die Plätze 2 und 3 gingen bei den Frauen an Ricarda Kappen (16:59, SVD Tria) und Nina Dannehl (18:44, TUSEM).

Zum Schülerbereich folgt ein gesonderter Bericht.

Alle Ergebnisse von Lauf 2, auch eine Zusammenstellung der Serienwertung über alle Altersklassen, finden Sie unter dem Menüpunkt Waldlaufserie/Ergebnisse.

Nachfolgend einige Impressionen vom 2.Durchgang...

Weiterlesen: 54. Waldlaufserie, 2.Durchgang

 

Die meisten Finisher unter 4h!

Geschrieben von: Stefan Losch

Marathon "Rund um den Baldeneysee" hat die relativ meisten Finisher unter 4 Stunden!

Quelle: Runner's World

Was wir ja schon immer wussten - unser Marathon ist schnell, ambitioniert und bestzeitentauglich - ist jetzt auch von offizieller Seite bestätigt. Der 47. RWE-Marathon "Rund um den Baldeneysee" 2009 hatte mit 68,7% (die 0,7 wurden leider unterschlagen) die meisten Finisher unter 4 Stunden, gemessen an der Gesamtfinisherzahl, vor Dresden (67,2%) und Freiburg (67,0%). Zum Vergleich: die Großveranstaltung Köln liegt bei 50%, Berlin kommt nicht unter die Top20.

Bei den absoluten Finishern unter 4 Stunden liegen wir auf Platz 10, und das bei einem Platz 14 bei den deutschen Finisherzahlen (nur Marathondistanz, ohne Staffeln). Na darauf ein Prosit!

 

Seite 555 von 610